Sie sind hier: Info, Material & Download / Themen / Alkohol / Jugendliche und Alkohol – Tipps und Infos für Jugendmitarbeiter
Tuesday, 16. January 2018

Jugendliche und Alkohol – Tipps und Infos für Jugendmitarbeiter

Zentrales Gesetz der Thematik „Jugendliche und Alkohol/ Zigaretten“ ist das Jugendschutzgesetz. Hier die wichtigsten gesetzlichen Fakten:

  • Das Mindestalter für den Kauf und Konsum von Zigaretten und anderen Tabakwaren wurde auf 18 Jahre angehoben, § 10 Jugendschutzgesetz
  • An Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren darf ausnahmsweise Bier, Wein oder Sekt verkauft oder ausgeschenkt werden, wenn sie in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person begleitet werden, § 9 Abs. 2 iVm. § 1 Jugendschutzgesetz. (Volljährige) Jugendleiter und –mitarbeiter sind aber lediglich sog. „erziehungsbeauftragte“ Personen, die Ausnahmeregelung greift hier deswegen nicht!
  • Die Verletzung der Aufsichtspflichten kann zu Schadensersatzansprüche der Eltern sowie zur strafrechtlichen Verfolgung führen
  • Gaststättenbetreiber und andere Verkaufsstätten wie Supermärkte riskieren bei Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz Bußgelder sowie ggf. Verlust ihrer Konzession
  • Gastwirte haben nach § 20 Gaststättengesetz u.a. die Pflicht, offensichtlich Betrunkenen den weiteren Alkoholausschank zu verwehren
  • Ab einer Blutalkoholkonzentration von 0,5 Promille begeht man im Straßenverkehr eine Ordnungswidrigkeit, die in der Regel zur Einleitung eines Verfahrens führt. Allerdings kann selbst ein BAK-Wert ab 0,3 Promille in Verbindung mit unsicherem Fahren, Fahrfehlern, etc. zum Entzug der Fahrerlaubnis führen
  • Für Fahranfänger in der Probezeit sowie für ALLE Kraftfahrer unter 21 Jahren gilt das absolute Alkoholverbot
  • Don’t drink and drive! Dieses Motto gilt selbst für diejenigen unter uns, die mit dem Fahrrad unterwegs sind. Auch hier riskiert man den Entzug der Fahrerlaubnis!

Internetseiten zum Thema:

Barbara Müller
Juristin aus Frankfurt/Main